Darlehen

Finanzielle Notlage?

Schlimm genug, aber wahr: Viele Studierende geraten trotz BAföG, Stipendien oder Unterstützung der Eltern in eine finanzielle Notlage – das oft auch mit gutem Grund. Wir möchten dich an dieser Stelle darüber informieren, wo du im Falle finanzieller Schwierigkeiten Hilfe bekommen kannst.

Hinweis des AStA zur Aufnahme eines Darlehen!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gelder, die dir über ein Darlehen ausgezahlt werden, zurückgezahlt werden müssen, es sei denn, es ist anders angegeben. Dieser Pflicht nicht nachzukommen kann sehr schnell Anwaltskosten und Gebühren für Gerichtsvollzieher bzw. Inkassounternehmen oder gar ein Verfahren wegen Betrug für dich nach sich ziehen. Manche Darlehensnehmer sehen es mit der Rückzahlung nicht so genau. Die Darlehensgeber tun dies aber sehr wohl, da es sich wie z.B. beim Studentenwerk nämlich um die Gelder aller Studierenden handelt. Bitte vermeide für dich und alle Beteiligten diesen Ärger. Wir sehen uns aus gutem Grund gezwungen, dies ausdrücklich zu betonen.

Ein Darlehen für eine Semesterbeitragszahlung wird vom AStA nur dann gewährt, wenn der Antrag vor der 1. Frist der FH eingehalten wird. In dem Fall solltest du für das Darlehen im AStA vor Ablauf der ersten Semesterbeitragsfrist vorbeikommen, da wir das Darlehen desbezüglich auf Grund der hohen Nachfrage sonst nicht rausgeben können.

Bitte bringe zum Termin alle hierfür benötigten Unterlagen mit. Bei unvollständigen Unterlagen kann leider kein Darlehen rausgegeben werden.

Darlehen

AStA – Allgemeiner Studierendenausschuss der Fachhochschule Dortmund

Der AStA gibt bei finanziellen Schwierigkeiten kleine zinslose Darlehen. Dies geschieht aber nur, wenn wir noch Geld im Darlehenstopf haben. Es erfolgt keine Barauszahlung, wir begleichen deine dringendste Rechnung, z. B. den nächsten Semesterbeitrag oder deine Miete. Die Höchstsumme beträgt 265,22 Euro, Anträge sind im AStA-Büro am Campus oder den AStA-Copyshops in der Sonnenstrasse und am Campus zu bekommen.

Bitte beachte, dass der Antrag zur Aufnahme eines Darlehens für den Semesterbeitrag jeweils vor Ablauf der ersten Frist der FH eingereicht werden muss. Leider können wir auf Grund der hohen Nachfrage keine Ausnahme machen und eingereichte Darlehensanträge für den Semesterbeitrag nach Ablauf der ersten Frist nicht mehr entgegen nehmen.

Antragstellung:

Du musst

  • Studierende/-r der Fachhochschule Dortmund sein
    (Studierendenbescheinigung vorlegen)
  • alle Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen
  • eine Meldebescheinigung vorlegen
  • eine Einkommenserklärung vorlegen
  • Deine Aufenthaltsgenehmigung vorlegen
  • Deinen Mietvertrag vorlegen
  • Deinen Personalausweis vorlegen

Rückzahlung:

  • innerhalb von längstens 13 Monaten (10 Raten, maximal 3 Monate Pause)
  • Mindestrückzahlung 20 Euro monatlich
  • schnellere Rückzahlung immer möglich, was jedoch zu keiner Ermäßigung führt

Da es sich um das Geld der Studierendenschaft handelt, mahnen wir bei Versäumnis höchstens 3 Mal, wofür bereits Mahngebühren anfallen. Danach übergeben wir den Fall SOFORT an ein Inkassounternehmen, das für uns diese Forderungen eintreibt. Dies bedeutet für säumige Schuldner empfindlich erhöhte Gebühren.

 

IO – International Office

Das International Office der FH Dortmund vergibt Stipendien und Studienabschlussbeihilfe für bildungsausländische Studierende. Weitere Informationen findest du beim International Office.

Homepage des International Office

DAKA – Darlehenskasse der Studentenwerke im Land NRW e.V.

Das DAKA-Darlehen ist nur eine Studienabschlussförderung für deutsche bzw. ausländische Studierende, die eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis haben.
Wenn du dich kurz vor deiner Studienabschlussphase befindest und für dich keine anderen Fördermöglichkeiten mehr bestehen (z.B. bei Überschreitung der BAföG-Förderungshöchstdauer), kannst du das DAKA-Darlehen Darlehenskasse der Studentenwerke im Lande Nordrhein-Westfalen e.V. zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten in Anspruch nehmen. Hierbei benötigst du allerdings einen Bürgen. Bei ordnungsgemäßer Tilgung ist das Darlehen zinslos.

Homepage der DAKA

ESG – Evangelische Studierenden Gemeinde

Die ESG vergibt Beihilfen, keine Darlehen, für Rückstände bei Miete und Versicherung und als Beihilfe in Prüfungsphasen. Die Höhe der Förderung ist abhängig von der finanziellen Situation der Antragstellerin/des Antragstellers. Unterstützt werden Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die kein Stipendium haben, so genannte Free Mover Studierende, die den Sprachkurs besuchen, können ebenfalls Hilfe in Anspruch nehmen. Allerdings ist der Topf für diese Studierenden sehr begrenzt. Kontaktdaten und Öffnungszeiten findest du auf der

Homepage der ESG

KHG – Katholische Hochschulgemeinde

Die KHG gibt ausländischen Studierenden eine geringfügige finanzielle Nothilfe. Es wird versucht, den Studierenden bei ihren finanziellen Schwierigkeiten zu helfen. Kontaktdaten und Infos zur Sozialberatung findest du auf der

Homepage der KHG

Studienbeitragsdarlehen der NRW.Bank

Mit Abschaffung der Studienbeitragspflicht zum WS 11/12 ist ein Neuabschluss nicht mehr möglich. Vertragsinhaber werden von der NRW.BANK weiter betreut.

Banken

Zusätzlich gibt es natürlich noch die Möglichkeit ein normales Darlehen aufzunehmen. Hier einige der wichtigsten Banken für Studierende, wenn es um die Gewährung von Studienkrediten geht:

KfW-Bank

Darlehen: Die KfW Bankengruppe bzw. KfW ist eine Anstalt öffentlichen Rechts (AöR). Sie stellt einen Studienkredit für volljährige deutsche Studierende zur Verfügung, die an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule in einem Vollzeitstudium immatrikuliert sind. Außerdem beträgt das Höchstalter 31 Jahre und man darf über noch keinen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss verfügen. EU-Bürger sind antragsberechtigt, wenn sie sich seit mindestens 3 Jahren ständig im Bundesgebiet aufhalten.
Studierende, die kein BAföG erhalten und dennoch Unterstützung benötigen, können hier einen günstigen Kredit beantragen. Die monatlichen Förderbeträge liegen zwischen 100,- und 650,- Euro (kann man nach eigenem Bedarf beantragen). Die Förderung erfolgt maximal bis zum 14. Fachsemester. Die Zinsen werden halbjährlich den aktuellen Kapitalmarktentwicklungen angepasst. Es wird aber ein maximaler Zinssatz garantiert, der nicht überschritten wird.

Rückzahlung: Die Tilgung beginnt nach Ablauf der tilgungsfreien Karenzphase, die zwischen 6 und 23 Monaten liegen kann. Das Darlehen wird in monatlichen Raten, in maximal 25 Jahren zurückgezahlt.

Homepage der kfw-Förderbank

Dortmunder Sparkasse

Darlehen: Die Vergabe des Bildungskredits der Dortmunder Sparkasse ist unabhängig vom Studienfach, Einkommen und Vermögen.Ihr könnt monatlich zwischen 200 und 800 Euro leihen. Gefördert wird das Erststudium bis zu einem Alter von 35 Jahren bei Antragsstellung. Ihr müsst euer Girokonto bei der Sparkasse haben!

Rückzahlung: Es gilt eine rückzahlungsfreie Zeit während der Berufsfindungsphase von bis zu 2 Jahren, ihr habt also 24 Monate Zeit, eure Schulden zu begleichen.

Homepage der Sparkasse Dortmund

weitere Banken:

Deutsche Kreditbank AG : Homepage der DKB

apoBank : Homepage der apoBank

Evangelische Kreditgenossenschaft eG : Homepage der EKK