Referate

Vorstand

Der Vorstand gilt als Bindeglied zwischen der Fachhochschule, dem StuPa, den Fachschaften und den Studierenden. Er leitet und koordiniert die einzelnen AStA-Teams, die Mitarbeiter*innen und Aushilfen und vertritt und wahrt die Interessen der Studierenden intern (z.B. Rektoratsgespräch, StuPa- und Senatsitzungen) wie extern (Kooperationspartner, Presse, etc.).

Er managt die Modernisierungen und die Digitalisierung der AStA-Arbeit und sorgt für die Umsetzung des gesamten Konzeptpapiers. Neben der Erstellung des Jahresplans, achtet der Vorstand auf die Einhaltung des Arbeitsvolumens und der Erreichung der Projektziele und setzt ggfs. Fristen zur Aufgabenvollendung.

 


Finanzen

Das Referat ist für die Kontrolle der wirtschaftlichen Betätigung der Studierendenschaft zuständig und verwaltet die Haushaltsplanung, Haushaltsüberwachung, Haushaltsabschluss, Inventur/Inventarisierung (zusammen mit CopyShop) und Kassenprüfungen und Unterstützung der FSR.

Es unterstützt die finanziellen Angelegenheiten der einzelnen Teams inklusive einer Kostenaufstellung und -prüfung der einzelnen Referate und Veranstaltungen und unterstützt so die finanzielle Aufstellung der AStA-Vorhaben.

Zum Aufgabengebiet im Tagesgeschäft gehören die Bearbeitung von Akut-Anträgen (Rückerstattungen, Darlehen und Härtefälle) sowie von Projekt- und Exkursionsanträgen.

 


IT

Die Referent*innen sind für die Verwaltung von Servern und Systemen des AStAs und der CopyShops verantwortlich, ebenso unterstützen sie, sofern möglich und gewünscht, den StuPa und die Fachschaftsräte in technischen Belangen.

Zu ihrem Aufgabengebiet gehört die Modernisierung der Infrastruktur unter Einhaltung der EU-Datenschutzverordnung. Sie entwickeln und testen neue Anwendungen, die die Verwaltung und Arbeit des AStAs vereinfachen.

 


CopyShop

Die für die CopyShops zuständige Person befasst sich mit der Verwaltung dieser. Das beinhaltet Leasingverträge, Inventur/Inventarisierung (zusammen mit dem Finanzreferat), Wareneinkauf und Preisgestaltung einerseits, andererseits die Personalverwaltung der CopyShopler (inklusive Arbeitsverträge, Meetings, Arbeitsplan, Arbeitsprofil). Ebenso gehören dazu die Leitung des Skripteverkaufs, die Überarbeitung des Angebots unter Einbezug des Nachhaltigkeitsaspektes und die konzeptionelle Erarbeitung einer Ausleihstelle und der späteren Verwaltung dieser.

Der CopyShop ist die erste Anlaufstelle des AStAs vor Ort in der Hochschule. Zusammen mit dem Öffentlichkeitsreferat als digitale Anlaufstelle, werden Werbemaßnahmen entwickelt werden, die die Präsenz des AStAs und der CopyShops im Hochschulalltag verstärken. Gemeinsam bilden sie ein Team.

 


Öffentlichkeitsarbeit

Die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständige Person pflegt die Social Media-Kanäle und die Webseite inklusive des Veranstaltungskalenders. Ebenso zum Aufgabenprofil gehört die Erarbeitung von Strategien zu erhöhter Wahrnehmung von Veranstaltungen und Projekten, die Schärfung des Kommunikationsprofils, die Verbesserung der AStA-Arbeit durch Auswertung studentischen Feedbacks und der Beteiligung bei der Erstellung einer neuen CI. Das Referat wirkt stark bei der Umsetzung der Digitalisierung der Außenwahrnehmung mit.

Das Öffentlichkeitsreferat mit der Verwaltung der Social Media-Kanäle ist die erste Anlaufstelle des AStAs online. Zusammen mit dem CopyShop-Referat als erste Anlaufstelle vor Ort, sollen Werbemaßnahmen entwickelt werden, die die Präsenz des AStAs und der CopyShops im Hochschulalltag verstärken. Gemeinsam bilden sie ein Team.

 


Gestaltung

Die beiden Referent*innen sind für sämtliche gestalterische Darstellungen des AStAs verantwortlich. Sie entwickeln Richtlinien für Designarbeiten innerhalb des AStAs und bearbeiten die Gestaltungsanfragen der Fachschaftsräte.

Neben der Gestaltung von Plakaten, Flyern, Ständen usw. sind sie für die Erarbeitung der neuen CI zuständig, damit der AStA eine einheitliche Außendarstellung pflegt. Ebenso gehört der Ersti-Kalender zu ihrem Aufgabengebiet. Sämtliche Gestaltungsfragen (Print, Werbematerialien, etc.) werden unter der Einbeziehung der Nachhaltigkeitsrichtlinien getroffen.

 


Hochschulpolitik & Politische Bildung

Die beiden Referent*innen setzen sich in erster Linie mit der aktuellen Hochschulpolitik der Fachhochschule auseinander. Sie vertreten die Studierendeninteressen auch auf Ebene des Landes und Bundes (zuletzt beim neuen Hochschulgesetzesentwurf) und sind für die Vernetzung mit anderen Studierendenvertretungen (monatliche Teilnahme beim LandesAStentreffen, kurz LAT) zuständig.

Zu den grundlegenden Arbeiten gehören auch die Organisation, Durchführung, Moderation und Nachbereitung der FSRK-Sitzungen. Die Referent*innen vertreten den AStA zusammen mit dem Vorstand ebenso in Senats- und StuPa-Sitzungen, stellen hochschulpolitische Strukturen und Entscheidungen gegenüber den Studierenden vor und sind Ansprechpartner*innen für Studierende, die Probleme mit den Hochschulstrukturen haben.

Das Referat organisiert Vorträge und Vortragsreihen zur politischen Bildung, befasst sich mit aktuellen politischen Ereignissen, erarbeitet die parteiunabhängige, politische Positionierung des AStAs und zeigt Präsenz auf zentralen Demonstrationen (Anti-Nazi-Demos, Fridays for Future; etc.). Es leitet und bildet Arbeitsgruppen im (hochschul)politischen Kontext (zum Beispiel: Arbeitsgruppe für Nachhaltigkeit) und erarbeitet eine Strategie zur erhöhten Wahrnehmung von hochschulpolitischen Themen (u.a. Gremien-Wahlen).

 


Internationales

Die Referent*innen entwickeln Veranstaltungen und Vorträge zum Abbau von Diskriminierung und Rassismus und etablieren so die Fachhochschule als Ort der internationalen Vielfalt in Zusammenarbeit mit dem International Office.

Sie sind Anlaufstelle für Studierende mit Fragen zum Kontext „Internationales“ und setzen sich in Kooperation mit „FH Dortmund hilft“ für die Integration und Beratung studieninteressierter und studierender Geflüchteter ein.

Sie leiten etablierten Veranstaltungsreihen wie das IKT, IKC, Sprachcafé und FCLR und kreieren neue spannende Veranstaltungen. Darüber hinaus organisieren und leiten sie themenbezogene Arbeitsgruppen.

 


Kultur & Veranstaltungen

Die beiden Referent*innen entwickeln Veranstaltungen und Vorträge zur kulturellen Bildung, zum Gemeinschaftswohl und der individuellen Gesundheit und sind zuständig für AStA-Veranstaltungen, die über thematische Referatsbezüge hinausgehen (z.B. Studi-Flohmarkt).

Darüber hinaus organisieren und leiten sie Arbeitsgruppen zum Stärken des gemeinschaftlichen Zusammenlebens und Wohlbefindens auf dem Campus.

 


Diversität & Familie

Die beiden Referent*innen unterstützen Studierende mit jeglicher Diversitätsmerkmale und sorgen für ein inklusives Zusammenleben. Zu ihren Themenfeldern gehören das Studieren mit Kind, Gleichberechtigung, queere Themen, Chancengleichheit und Inklusion. Dazu organisieren sie Veranstaltungen und Vorträge sowie Arbeitsgruppen (wie z.B. das Diversity Café, Elterntee).

Sie arbeiten mit den entsprechenden Hochschulstellen zusammen (Gleichstellungsbüro, Familienservice) und sind erste Anlaufstelle für soziale Fragen. Das Aufzeigen und Beseitigen von Ungerechtigkeiten und Benachteiligungen gehört zu ihrem zentralen Arbeitsfeld.