Rückerstattungsanträge

Semesterticket-Rückerstattung

Unter gewissen Umständen ist es möglich, den Betrag für das Semesterticket zurückzuerhalten.

Exmatrikulation

Die erste Möglichkeit ist relativ einfach und simpel: man muss sich exmatrikulieren. Wenn man das gemacht hat, hat man auch Anspruch auf das Geld des nicht genutzten Zeitraumes. Dieses wird dann anteilig ausgezahlt.

Download:

Antrag für die Semesterticket-Rückerstattung wegen der Exmatrikulation

Rückerstattungsantrag

Die zweite Variante, sich das Geld wieder zurückzuholen, ist, einen Antrag auf Rückerstattung beim AStA zu stellen. Dies ist eine freiwillige Sache des AStAs, wobei folgender Sachverhalt ausschlaggebend ist: jedes Haushaltsjahr, d.h. für 2 Semester, werden insgesamt 8.500 Euro bereitgestellt, die dann an die Studierenden ausgezahlt werden, die einen Antrag gestellt haben und unter § 3 der Richtlinien für die Rückerstattung des Semesterticket-Anteils fallen. Wichtig ist, dass man den Antrag auch rechtzeitig einreicht, d.h. immer zwischen dem 1.03. und dem 29.04. für das Sommersemester und zwischen dem 01.09. und dem 31.10. für das Wintersemester.

Die Anträge werden bis zum jeweiligen Einsendeschluss angesammelt und dann ausgewertet. Wenn du den Antrag ausfüllst, werden hauptsächlich finanzielle Fragen gestellt, z.B. ob du schon einmal Gebrauch vom Darlehensantrag gemacht hast, oder schon in einem deiner vergangenen Semester einen Semesterticket-Rückerstattungsantrag gestellt hast. Weiter geht es über deine monatlichen Einkünfte, Vermögen sowie Ausgaben, ob du alleinerziehend bist und aus welchem Grund du die Rückerstattung beantragst. All das sind wichtige Angaben, auf Grund derer wir entscheiden, ob du von uns den Antrag erstattet bekommst oder nicht. Weiter helfen uns deine Kontoauszüge dabei, zu ermitteln, ob du ein „sozial schwacher Fall“ bist. Und da die Sache mit dem Semesterticket ja eine solidarische Gemeinschaftssache ist, werden also die Schwächsten als erstes berücksichtigt.

Download:
Antrag für die Semesterticket-Rückerstattung wegen eines Härtefalls

Behinderung

Studierende mit „Wertmarke“ (Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis) können sich den Beitrag zum Semesterticket erstatten lassen.
Der Antrag ist nur für ein Semester gültig, bei Fortführung des Studiums muss er im darauf folgenden Semester neu gestellt werden.
Frist für die Einreichung ist der gesamte Zeitraum des aktuellen Semesters.

Download:
Antrag für die Semesterticket-Rückerstattung wegen einer Behinderung