Überbrückungshilfe: Auszahlungen verschoben

Aufgrund technischer Schwierigkeiten können die Anträge für das Überbrückungsgeld leider nicht wie geplant ab dem 25.06.2020 bearbeitet werden. Entsprechend verschieben sich mögliche Auszahlungstermine bis in den Juli.

Das Deutsche Studierendenwerk meldet: „Nach dem aktuellen Planungsstand sollen die Studenten- und Studierendenwerke am 29. Juni 2020 mit der Bearbeitung der für Juni eingereichten Anträge und anschließend der Auszahlung beginnen. Bis Ende dieser Woche laufen die internen Schulungen dazu. Das ganze Projekt stellt für uns alle eine gigantische technische und organisatorische Herausforderung dar, die in kurzer Zeit zu bewältigen ist. Wir tun unser Möglichstes, dass die Studierenden die Überbrückungshilfe bekommen.“

Rund 2.200 Studierende haben sich in den letzten Tagen an das Studierendenwerk Dortmund gewandt. Um die Antragsflut möglichst schnell abarbeiten zu können, wurde intern einiges umorganisiert und die Zahl der Mitarbeiter/innen noch einmal auf 30 erhöht.

Quelle: Studierendenwerk Dortmund Stand: 24.06.2020