Studienfinanzierung – Finanzhilfen für Studierende in Zeiten von Corona

Liebe Interessierte,

zwei Drittel der Studierenden in Deutschland arbeiten neben dem Studium, weil BAföG und Unterhalt allein nicht zum Leben reichen oder sie keinen BAföG- oder Unterhaltsanspruch haben. Viele Studierende leben damit unterhalb des Existenzminimums. In dieser Situation ist der Wegfall vom Nebenjobeinkommen schnell existenzbedrohend, denn Studierende befinden sich oft in prekären und instabilen Arbeitsverhältnissen ohne Lohnfortzahlung und Sicherheiten. Sie sind des Weiteren auch in der Kurzarbeiterregelung nicht berücksichtigt und haben, wie die Bundesagentur für Arbeit neulich klargestellt hat, trotz Krise keinen Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach SGB II.

Die Bundesregierung hat vor wenigen Wochen ein Hilfsprogramm
aufgelegt: Studierenden wird der KfW-Studienkredit im ersten Jahr
zinsfrei zur Verfügung gestellt. Zudem wurden insgesamt 100 Millionen
Euro für die Nothilfetöpfe der Studierendenwerke angekündigt. Retten wir
mit diesen Maßnahmen unsere Studierenden oder werden die Studierenden in
der zum Teil sehr unklaren Studiensituation zusätzlich durch finanzielle
Belastungen am Studienfortschritt gehindert oder zum Studienabbruch
gezwungen? Helfen wir mit diesen Lösungen auch Studierenden aus dem
Ausland, die hier studieren?

*Daniela Schneckenburger,
Oberbürgermeisterkandidatin der GRÜNEN* in Dortmund, lädt herzlich dazu
ein, alle Fragen zur Situation der Studierenden während der Corona-Krise
gemeinsam mit
* *Kai Gehring*, Hochschulpolitischer Sprecher der GRÜNEN
Bundestagsfraktion
* *Vertreter*innen der Studierendenwerke NRW, u.a. Detlef Rujanski,
*Geschäftsführer Studierendenwerk Siegen und Vorstandsvorsitzender
der Darlehenskasse der Studierendenwerke
* *Vertreter*innen der ASten der TU und FH Dortmund *

zu diskutieren.

Wir laden herzlich ein, sich an diesem einstündigen Austausch zu beteiligen.
Die Anmeldung zur Videosprechstunde erfolgt über diesen Link.

Gerne können Sie den Veranstaltungshinweis an interessierte Personen
weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Dortmund