„How To“ Studium

„Ähm … Wo bitte geht´s zum Studium?“

Der erste Tag an der Fachhochschule. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. „Ich kenne keinen der Anderen um mich herum, aber ich weiß, sie haben genau wie ich ihren ersten Tag. Oh Mann, wegen der vielen Dinge, auf die ich jetzt achten muss, fühle ich mich schon ein wenig verlassen.“ Genauso hat Autor Kai anfangs auch gedacht. Heute ist er AStA-Referent und hat schon ein paar Semester FH-Erfahrung gesammelt. Damit sich für euch das Sprichwort: „Aller Anfang ist schwer“ nicht bewahrheitet, hat er für euch ein paar Tipps zusammengetragen. So zum Beispiel, dass andere Studis auch nicht beißen, wie ihr Kohle sparen könnt und wo euch überall geholfen wird.

Einfach auf die anderen Studis zugehen

„Als Erstes habe ich versucht mit anderen Studierenden ins Gespräch zu kommen – war gar nicht schwer. Gemeinsam konnten wir viele Fragen einfacher klären. Geht einfach auf die anderen Studis zu. Sie sind genauso neu wie ihr, und freuen sich selbst, wenn sie das Abenteuer Studium nicht alleine bestehen müssen. Recht schnell habe ich dadurch meine jetzige Lerngruppe gefunden. Gemeinsam macht Lernen mehr Spaß, als alleine zu Hause. Wenn jemand etwas nicht weiß, kann meistens ein anderer aus der Gruppe helfen. Wir lernen übrigens in dafür offen zugänglichen Räumen der FH, die es in jedem Gebäude gibt und die man den ganzen Tag bis zum späten Nachmittag nutzen kann. Wo wir gerade beim Lernen sind – es empfiehlt sich neuen Stoff immer zeitnah nachzuarbeiten und nicht erst kurz vor den Klausuren damit anzufangen. Ihr lauft sonst Gefahr den Faden zu verlieren, da vieles aufeinander aufbaut. Schnell seht ihr euch einem riesen Berg an Stoff gegenüber. Ich spreche da übrigens aus eigener Erfahrung …

Knete sparen

Dass ein Studium nicht günstig ist, werdet ihr schnell merken. Wer nicht gerade großzügig unterstützt wird, hat schon mal reine Luft als mehrheitlichen Mieter in der Geldbörse. Hier zwei Tipps, wie ihr Geld sparen könnt. Viele Professor_innen und Dozent_innen geben Literaturhinweise, mit denen ihr den Unterrichtsstoff nacharbeiten könnt. Diese Bücher müsst ihr nicht immer für teuer Geld kaufen. Aktuell benötigte Bücher könnt ihr in der FH-Bibliothek ausleihen. Die sind gut bestückt und für Studis der FH ist das kostenlos. Als zweiten Tipp möchte ich euch die Copyshops nennen. Über Kurz oder Lang müsst ihr Skripte ausdrucken, Vorlagen kopieren und auch sonst einiges an Schreibutensilien besorgen. Vieles davon könnt ihr günstig in den Copyshops am Campus und an der Sonnenstraße bekommen, die wir vom Allgemeinen Studierenden Ausschuss (kurz AStA – das sind wir) für euch betreiben. Deswegen einfach mal vorbei kommen. Leckeren Kaffee gibt es bei uns übrigens auch – kostet nur 50 Cent.

„Hier werden Sie geholfen!“

Während eures Studiums werden sich Fragen ergeben die ihr euch vielleicht nicht selbst beantworten könnt. Dafür gibt es verschiedene Anlaufstellen. Jeder Studiengang hat ein eigenes Studienbüro, in dem euch zu verwaltungstechnischen Problemen geholfen wird, wie z.B. An- und Abmeldungen zu Prüfungen, benötigte Studiumsnachweise, usw. Wo sich euer Studienbüro befindet und wer dort euer Ansprechpartner ist, steht im Schreiben mit dem ihr eure Zulassung zum Studium erhalten habt.

Bei Fragen, die euren Studiengang betreffen, was direkt die Fächer, Professoren, usw. betrifft, wendet ihr euch am besten an eure Fachschaft. Da gibt es fitte Kommiliton_innen aus eurem Studiengang, die sich gut auskennen und euch behilflich sind. Dort freut man sich aber auch umgekehrt, wenn ihr bei Projekten und Aktionen für euren Fachbereich mit anpacken wollt oder neue Ideen einbringt. Ihr könnt bei Fragen und Problemen aller Art aber gerne auch auf uns im AStA zukommen. Wir sind zur Zeit 13 Referent_innen die euch in den verschiedenen studentischen Bereichen mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Schaut einfach zu den Öffnungszeiten in den Copyshops (Mo. bis Do. 9:45 – 15:00 Uhr) vorbei. Und wenn der _die richtige Ansprechpartner_in gerade nicht da ist, rufen wir kurzfristig zurück oder mailen euch die benötigten Infos zu.

Ab ins Netz

Auf der Webseite der FH (www.fh-dortmund.de) findet ihr unter dem Punkt „Studierende“ einen Unterbereich zu eurem Fachbereich mit Infos zu Öffnungszeiten, Ansprechpartner_innen, Sprechstunden der Profs, usw. Allerdings haben wir vom AStA auch eine Seite im Netz, die ich euch besonders ans Herz legen möchten: www.studierbar.de. Dort findet ihr alle möglichen Infos die den Einstieg erleichtern können. Auch das fachbereichsübergreifende Forum findet ihr hier, wo ihr mit allen anderen Studis zu Fragen und Problemen quatschen könnt. Vielleicht findet ihr darüber auch eine geeignete Lerngruppe oder jemanden, der euch bei einer kniffligen Aufgaben mal den Schubser in die richtige Richtung gibt. Auf jeden Fall gibt es dort viele Infos und auch News, die wir vom AStA dort regelmäßig reinstellen. Außerdem halten wir euch natürlich mit dem Asta-Blatt über alle wichtigen Themen auf dem Laufenden.

Also auf ins Abenteuer! Wie ihr seht, seid ihr seid nicht allein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *