Einbruch in Schließfächer hat Konsequenzen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Einbruch in Schließfächer hat Konsequenzen

      Kürzlich gab es eine unberechtigte Öffnung zweier Schließfächer in der Bereichsbibliothek Angewandte Sozialwissenschaften/Wirtschaft/Informatik in der Emil-Figge-Straße. Es waren keine Spuren von einer gewaltsamen Öffnung zu sehen, deswegen muss davon ausgegangen werden, dass ein entsprechender Generalschlüssel in falsche Hände gelangt ist.
      Sofort wurden alle 30 Fächer in diesem Bereich gesperrt. Studierende dürfen derzeit dafür mit Taschen und Jacken in die Bib. Zur Zeit wird eine Alternative mit Code-Schlössern geprüft und sich von einer Firma ein entsprechendes Angebot vorlegen lassen.
      Die Aufwendung für die neuen Schlösser beträgt voraussichtlich 5000,- Euro (!) welche komplett aus dem Buchetat kommen werden müssen.

      Weitere Bibliotheken sind bislang nicht betroffen. Die Situation von schlecht einsehbaren Schließfächern ist an anderen Standorten nicht in der Form gegeben, weshalb dort vorerst keine neuen Schließmechanismen angebracht werden
      Johann Heß
      ehemaliger Referent für Hochschulpolitik

      AStA - Allgemeiner Studierendenausschuss
      Fachhochschule Dortmund / University of Applied Sciences and Arts
      Emil-Figge-Str. 42 | 44227 Dortmund
      Telefon / Fax: 02 31 - 755 6700 / 6701

      The post was edited 1 time, last by klexy ().

    • Re: Einbruch in Schließfächer hat Konsequenzen

      Ich würde generell nichts dort drin lagern.
      Nur für die Zeit in der ich in der Bibliothek bin.

      Ich finde es echt traurig, das solch kriminelle Subjekte bei uns rum laufen...
      Naja, aber muss ja nicht zwingend ein Student sein. Auf dem FH Parkplatz wurde mein Auto auch schon zwei mal aufgebrochen...
      Alter Forenname: MALK
      Alumni - M.Sc. Praktische Informatik
      Vorsitzender Wahlausschuss 2014, Alt-Fachschaftsrat Informatik, Alt-Päsident, Ex-MdStuPa

      FSR Informatik Webseite: fsrfb4.de
      StuPa Portal: Wiki (tot) Gremien-Blog (auch tot)
    • Re: Einbruch in Schließfächer hat Konsequenzen

      Das ist der Nachteil von Schlössern mit Generalschlüssel-Funktion, man braucht halt nur einen Schlüssel reproduzieren.

      Das ist fast äquivalent zur Informationstechnik. Wenn einmal heraus bekommen hat, wie eine Sicherheitseinrichtung zu umgehen ist, dann ist das Reproduzieren der Umgehung dieser Sicherheitseinrichtung mit sehr viel weniger Aufwand möglich.

      Zum Glück haben in meinem Fachbereich die Bibliothekare direkte Sicht auf die Schließfächer.
      Da ist die Hemmschwelle erheblich höher, als bei unbeaufsichtigten Schließfächern.

      Ich finde es gut, das die Bib so schnell reagiert und auch zum Nachteil ihrer eigenen Sicherheit Jacken und Taschen wieder zulässt.

      [edit]
      Bruce Scheier ist mein Lesetipp zum Thema Sicherheit. ;)
      Sven Rötters,
      ex Studierbar Admin
      Dipl. Ing (FH) Informations- und Elektrotechnik
      --------------------------------------------------------------------------
      "If you think education is expensive, try the cost of ignorance"
    • Re: Einbruch in Schließfächer hat Konsequenzen


      Ist nur schlecht, da es nun publik ist Webcam dummy ohne Funktion:)
      Ne angeschlossen sollte es schon sein, und Speicherung der Daten auf einem kleinen NAS, USB Stick etc.



      Und dann kommt jemand mit schwarzem Hoodie und klaut die Sachen. Mist! mehrere hundert Euro verbrannt für nichts!
    • Re: Einbruch in Schließfächer hat Konsequenzen

      Das kann schon passieren...

      Viel schlimmer wirds dann nur wenn die neuen Schliessfächer für 5k Euro´s mit neuen Schlössern versehen werden und der Generalschlüssel/Code fällt in falsche Hände:)
      Mist! meherer Tausend Euro verbrannt für nichts!

      Mit genügend krimineller Energie kommt man überall ran!