eMail-Anleitung

Jeder Studi, der eine FH-Card besitzt, also auch eine FH-Kennung hat, hat auch eine @stud.fh-dortmund.de Mailadresse, die er über den Webmail-Dienst der FH abrufen kann. Webmail ist eine Oberfläche, über die du deine E-Mail-Adresse einfach und bequem per Webbrowser abrufen kannst.

Webmail benutzen

Um die Webmail-Oberfläche aufzurufen, klickst hier und gibst deine FH-Kennung und dein Passwort ein. Danach erscheint eine Oberfläche, in der du deine e-Mails lesen und schreiben kannst.

Sicherheit

Die Webseiten der Webmail-Oberfläche werden über eine verschlüsselte Verbindung übertragen, damit die Inhalte nicht von Dritten abgefangen, gelesen oder gar verändert werden können. Um die Sicherheit zu gewährleisten, werden SSL-Zertifikate verwendet. Solltest du beim Aufrufen der verschlüsselten Seiten eine Warnung bekommen, solltest du die Richtigkeit der SSL-Zertifikate überprüfen, bzw das fehlende Stammzertifikat in deinem Browser installieren.

e-Mail-Programme

Ein e-Mail-Programm ruft die e-Mails mit Hilfe des POP3- oder IMAP4-Protokolls vom Server ab. Solche Programme können in der Regel mehr und sind komfortabler als das Webmail-System, jedoch muss man solch ein Programm zuerst einrichten. Hier ganz kurz die Einstellungen:

Posteingangsserver (POP3 oder IMAP4)
Server: studia1.fh-dortmund.de
Protokoll: POP3 Port: 995 oder IMAP4 Port 993
Benutzername: FHKennung
Passwort: FHKennung Passwort
Der Posteingangsserver unterstützt auch verschlüsselte Übertragungen per SSL/TSL (POP3S und IMAPS).

Postausgangsserver (SMTP)
Server: mailout1.fh-dortmund.de
Protokoll: SMTP Port: 465
Authentifizierung notwendig: JA
Benutzername: FHKennung
Passwort: FHKennung Passwort
Der Postausgangsserver unterstützt auch verschlüsselte Übertragungen per TLS (SMTP mit TLS).

Weitere Informationen gib es auf den Seiten der Hochschul-IT

Adresse Webmail

Hier kommst du zur Webmail-Seite Novell

Support Webmail

Bei Fragen oder Problemen wende dich an diese Adresse