AUFRUF // POETRY SLAMER*IN!

Auch in diesem Jahr werden wir zusammen mit der Nordstadtgalerie​ eine Verstaltung im Rahmen des festival contre le racisme Dortmund​ bei uns stattfinden lassen. Dieses Mal wird bei uns im Sinne der Macht der Worte gehandelt!

„In Deutschland ist das festival contre le racisme eine dezentrale Kampagne, es findet also an mehreren Orten zeitgleich statt. Ortsansässige Studierendenschaften und Initiativen vor Ort füllen das Label festival contre le racisme mit Leben: indem sie Veranstaltungen zu den verschiedensten Themen organisieren, sie kuratieren Ausstellungen, veranstalten Musikfestival oder integrieren sogar mitunter ihr Hochschulsommerfest in das festival contre le racisme. So entstehen Aktionswochen- und -tage, in denen sich Studierende über Themen wie Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus und Diskriminierung im Alltag, studentische Verbindungen, Internationalisierung des Studiums, Geflüchtetenpolitik oder auch die Situation ausländischer Studierender informieren und diskutieren können.“

Daher suchen wir EUCH: Studierende, die sich politisch und kreativ ausleben möchten – und dies gerne auch öffentlichwirksam. Ihr habt Texte zu den Themen Diversität und/oder Diskriminierung oder würdet gerne mal darüber schreiben? Ihr möchtet eure Texte gerne vortragen und im Rampenlicht stehen? Ihr möchtet ein Statement setzen?

Dann bewerbt Euch mit Euren Arbeiten unter: internationales@asta.fh-dortmund.de

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.